image Tolles Konzert im altehrwürdigen Parktheater Augsburg image Umjubeltes Konzert in Montenegro

Drop us a line...

Send Message

Czardas – Monti in einer vierhändigen Piano Jazz Version

Der Czardas von Vittorio Monti in einer vierhändigen Interpretation von Pianotainment.

 

Czardas Monti

Czardas Monti

Bei dem Czardas Monti handelt es sich um das wohl bekannteste Stück vom italienischen Violinvirtuosen und Komponisten Vittorio Monti. 1904 wurde es ursprünglich als Rhapsodie für Violine, Mandoline oder Klavier komponiert. Die Basis dafür bildet die traditionelle Tanzform Csardas, entstanden in Ungarn und den angrenzenden Nachbarländern. Über den Ursprung des Tanzes gibt es verschiedene Meinungen. Einige sehen die Herkunft in einem Heiduckentanz, andere weisen auf die Verbindung mit dem Verbunkos (abgeleitet von Werbung) hin, einem Tanz, mit dem im 18. Jahrhundert Zigeunerkapellen Soldaten für die habsburgische Armee anwarben.

Die Musik des Csárdás ist bis heute vor allem ungarische oder rumänische Volksmusik sowie solche der Roma, gespielt von kleinen Ensembles, meist mit Geige, Kontra (Streichinstrument) und gestrichenem Bass. Mit Franz Liszt hat sie jedoch auch Eingang in die Kunstmusik gefunden. Liszt komponierte mehrere Csárdás für Klavier, am bekanntesten ist der Csardas macabre.

About Pianotainment
Both professional piano players since their early childhood Stephan Weh and Marcel Dorn, travel around the globe with their show called CRAZY CONCERT. New York, Dubai or Shanghai – everywhere they go they connect to the audience with their virtuosity and humor by creating a fascinating concert atmosphere.

Kommentar verfassen

Pianotainment®
  • Köberlinstrasse 3 | 87730 Bad Grönenbach | Germany
  • +49 (0) 8334 98 70 45
  • +49 (0) 151 10 70 15 08
  • +49 (0) 322 24 12 64 08
  • info@pianotainment.com
Social Network
%d Bloggern gefällt das: